DAGA spielt wieder Weihnachtsmann

60 Lebensmittelpakete für bedürftige Grafenwöhrer Bürger überreicht


Zum Auftakt der Wohlfahrtsaktion übergaben DAGA-Präsident Fred Amold (rechts) und Volksfestbeauftragter Hermann Marherr (linksJ 60 Lebensmittelpakete für bedürftige Grafenwöhrer an Bürgermeister Helmuth Wächter.

Die DAGA-Mitglieder sind zur Zeit vollauf damit beschäftigt, die Hälfte des Reingewinns vom Deutsch-Amerikanischen Volksfest für karitative Zwecke zu verteilen. Der Gesamterlös kommt zu gleichen Teilen den deutschen und amerikanischen Bürgern zugute.

DAGA-Präsident Fred Amold und der Volksfestbeauftragte Hermann Marherr überreichten zum Auffakt der Wohlfahrtsaktion am Donnerstag an Bürgermeister Helmuth Wächter 60 Lebensmittelpakete für Bedürftige in der Stadt Grafenwöhr. Insgesamt gibt der Deutsch-Amerikanische Gemeinsame Ausschuß in diesem Jahr 90 000 Mark für Kindergärten, Bedürftige und karitative Einrichtungen aus. Für die Hälfte dieses Betrags werden 600 Lebensmittelpakete im Wert von jeweils 60 Mark für minderbemittelte Bürger der Übungsplatzrandgemeinden und der Nachbarlandkreise abgepackt.

DAGA-Präsident Fred Amold hob hervor, daß die Waren ausschließlich in Grafenwöhrer Geschäften eingekauft wurden. Helmuth Wächter dankte für die großzügige Berücksichtigung der Stadt Grafenwöhr. ,,Es gibt auch bei uns noch genügend Bürger, die sich über ein Lebensmittelpaket riesig freuen". Besondere Anerkennung zollte der Bürgermeister dem DAGA-Präsidenten, der sich seit vielen Jahren in den Dienst der guten Sache stelle.

 


webmaster@online-infos.de