Jürgen Hofmann als 1. Vorsitzender bestätigt

 


Jürgen Hofmann steht erneut an der Spitze des Stadtjugendrings. Der bisherige 1 . Vorsitzende wurde bei den Neuwahlen in der Generalversammlung am Freitag, 14. November 1997 einstimmig wiedergewählt. Bereits seit 1987 übt Hofmann dieses Amt mit großem Erfolg aus und fungierte vorher zwei Jahre als Stellvertreter des damaligen Vorsitzenden Pfarrer Werner Latteier. Markus Biersack löst den langjährigen 2. Vorsitzenden Heribert Raß ab. Geschlossen ernannten die Jugendvertreter der im Stadtverband organisierten Vereine Horst Böhm zum Schatzmeister und Waltraud Götz zur neuen Schriftführerin. Als Beisitzer wurden Anja Stern, Anja Bräu, Andreas Biersack und Jürgen Meiller berufen.

Im Namen der Stadt dankte 3. Bürgermeister Herbert Hummel der guten und fleißigen Vorstandschaft und dem aktiven Vorsitzenden für ihre bisherige Tätigkeit im Interesse der Jugend. ,,Wer die Jugend fördert, dem gehört die Zukunft", bemerkte Hummel. Er zeigte sich erfreut, daß sich junge Leute für ehrenamtliche Tätigkeiten zur Verfügung stellen. Den Vereinsvertretern danke er für den reibungslosen Ablauf der Neuwahlen.

Jürgen Hofmann berichtete in seinem Rückblick vom kontinuierlichen Aufwärtstrend und der steigenden Teilnehmerzahl bei den Veranstaltungen des Stadtjugendrings. Am Josef-Specht-GedächtniskegeIn beteiligten sich 1993 lediglich zehn Mannschaften. 1997 gingen 16 Teams an den Start. Im Ferienprogramm wurden in diesem Jahr 14 Veranstaltungen durchgeführt. Mit 60 Teilnehmern war die vom Stadtjugendring organisierte Nachtwanderung die erfolgreichste Aktion im Ferienprogramm. Der Stadtjugendring führte außerdem eine Radtour und eine komplett ausgebuchte Fahrt in die Erlebniswelt ,,Holiday Park" durch. Der Vorsitzende informierte die Jugendvertreter über die arbeitsintensiven Vorbereitungen für das Konzert mit ,,Down Low" und ,,Just Friends" in der Stadthalle, das auf Wunsch der Stadt als Attraktion für die Jugend durchgeführt wurde. Die Resonanz entsprach allerdings nicht den Erwartungen der Veranstalter. Etwa 650 Jugendliche strömten bereits zu Konzertbeginn in die Stadthalle. ,,Das wars dann aber auch", meinte Hofmann. Das Publikum war vom Konzert der bekannten Musiker begeistert; um die Unkosten zu decken wären allerdings mehr Besucher nötig gewesen. Die alljährliche finanzielle Zuwendung für die Jugendarbeit der örtlichen Vereine kann laut Hofmann erst ausbezahlt werden, wenn die endgültige Abrechnung für das Konzert vorliegt. Der Vorsitzende dankte Markus Biersack für seinen unermüdlichen Einsatz bei der Werbung für diese Veranstaltung in den Medien der ganzen Region.

Auf der Internetseite des Stadtjugendrings wurden bereits 1253 Besucher gezählt, teilte der Vorsitzende mit. Er gab außerdem die neuen Internetadressen bekannt:
http://www.online-infos.de/hofmann/ssjr.htm oder http://sjr.home.ml.org. Bei ausreichendem Interesse könnten sich auch die Vereine im Internet und im Bürgernetzverein darstellen. Aus der Versammlung meldete sich allerdings nur ein Bewerber. Hofmann erklärte sich bereit, den Vereinsvertretern auf Wunsch bei einer Besprechung die Anträge für die Bezuschussung genauer zu erläutern.

 


webmaster@online-infos.de