www.grafenwoehr.trainingareabook.com
   
Home
  Archiv 2019
  Archiv 2018
  Archiv 2017
  Archiv 2016
  Archiv 2015
  Archiv 2014
  Archiv 2013
  Archiv 2012
  Archiv 2011
  Archiv 2010
  Archiv 2009
  Archiv 2008
  Archiv 2004
  Archiv 2003
  Archiv 2002
  Archiv 2001
  Archiv 2000
  Archiv 1999
  Archiv 1998
  Archiv 1997

Schulsportplatz Hauptschule:
Reparatur des Kunststoffbelages


Bei einem Ortstermin mit einem Vertreter der Firma Sport-Stätten-Service GmbH wurde den Mitgliedern des Bauausschusses die erforderliche Maßnahme erläutert. Nach den Ausführungen ist der Gesamtbelag noch in gutem Zustand, lediglich die rote Spritzbeschichtung müsste erneuert werden, um den UV-Schutz des Trägermaterials zu gewährleisten.

Vor allen Dingen beim Kleinspielfeld ist dieses Trägermaterial in größeren Bereichen durch den Abrieb bereits sichtbar. Wenn innerhalb der nächsten zwei Jahre kein neuer Schutz aufgebracht wird, ist dieses Material, das aus Gummigranulat besteht, mürbe. Das Granulat ist ein Recyclingmaterial aus alten Autoreifen. Unter dem Kunststoffbelag befindet sich Asphaltbeton mit Drainierung. Der Kunststoffbelag selbst ist wasserdurchlässig.

Es ist geplant diese Arbeiten in den Osterferien durchzuführen, sofern es die Witterung zulässt. Als Ausweichtermin sind die Pfingstferien denkbar. Es muss drei Tage trocken sein und die Temperatur sollte mindestens 10 o betragen. Für die Arbeiten wird eine Woche benötigt. Nach der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger wird der Spritzbelag aufgetragen. Die Aushärtung dauert ca. 48 Stunden. Danach erfolgt die Linierung.

Hausmeister Schiffl sprach die Befestigung der Tore an. Günstig wären Bodenhülsen, um ein Kippen, bzw. Umfallen der Tore zu verhindern.

Der Bauausschuss hat seine Zustimmung zur Sanierung des Kunststoffbelages im Kj. 2003 erteilt. Es sind Kosten in Höhe von 23454,04 Euro einzuplanen. Auch die Befestigung der Tore soll vorgenommen werden, hierzu wird ein Nachtragsangebot von der Sport-Stätten-Service GmbH vorgelegt.